Drei Wochen durch China im April 2005

navigation_Aufklappmenü
zur China-Auswahl
Home
Seitenende

 

   

 

Xi'an - eine der bedeutendsten Kaiserstädte Chinas

Im Knie des gelben Flusses liegt die Wiege der chinesischen Zivilisation. Bereits um 3000 v.Chr. haben sich die Vorfahren der Han-Chinesen hier niedergelassen. Der fruchtbare Lösboden des Gelben Flusses begünstigte die ersten menschlichen Ansiedlungen. Xi'an war im Verlauf von mehr als 1000 Jahren die Hauptstadt von 11 Dynastien u. galt in der Tang-Dynastie (618-907) als größte Stadt der Welt (heute 7,5 Mio.). Hier begann die Seidenstrasse, über die nicht nur Waren, sondern auch Ideen transportiert wurden.

 


 



 

Qin Shihuangdi, der erste Kaiser des vereinigten China, ließ neben seiner Grabanlage eine gigantische Bewachungsarmee errichten



 

Über 7000 lebensgroße Pferde- u. Kriegsfiguren in Schlachtordnung in 11 Korridoren



 

Teile der Terrakotta-Bewachungsarmee



 

Auch Pferde gehörten zur Armee



 

 



 

Das Gesicht jeder einzelnen Figur wurde individuell gestaltet



  

Ein Bogenschütze



 

Sogar die Schuhsolen sind gerippt dargestellt

 

Ein Soldat

 

Ein General

 

Reisewagen des Kaisers,
vergoldete Bronze, maßstabsgetreu 1:3

 

Ein Turm auf der 14 km langen rechteckigen Stadtmauer

 

Blick vom Südtor der Stadtmauer zur Innenstadt mit Glockenturm im Hintergrund

 

Xian, die Wiege der chinesischen Zivilisation.
Im Bild sieht man die heutige Wasserarmmut am ausgetrocknetes Flussbett

 

Tischdekoration bei einem Ravioli-Bankett

 

Nach diversen Vorspeisen gab es 12 Gänge je nach dem Inhalt geformter Ravioli : Ente, Schwein, Nuss, Blattpflanze, Muschel, Blume, Fisch ...

 

Der Glockenturm bei Nacht

 

Die große Wildgans Pagode ist 64 m hoch. Hier werden die Buddhistischen Sutren aufbewahrt, die der Mönch Xuan Zang während der Tang-Zeit aus Indien mitbrachte

 

Blick vom Turm der gr. Wildgans-Pagode Richtung Stadtzentrum

 

Essensstand einer jungen Dame

 

Nebenstrasse auf dem Weg zur großen Moschee



 

Durch die Verkaufsstände  musste man durch, um  zur großen Moschee zu kommen



 

Die große Moschee mit 5 Innenhöfen. Das Minarett in Form eines Pavillons



 

Sportstadion auf dem Weg zum Flughafen


Ein Kohlekraftwerk, diese sorgen in Xi'an meist für trübes Wetter. Lt. Reiseführerin besitzen zwar alle Filter, die aber nach einem Kontrollbesuch wieder abgeschaltet werden um Kosten zu sparen

 zur China-Auswahl           Home            Seitenanfang