Tour rund um den Mont Blanc (TMB)
7 Tage Schweiz - Frankreich - Italien - Schweiz vom 27.7. bis 3.8. 2002 mit der Oase Oberstdorf


Seitenende

   
 
   
   
   
 
 

 

 

 

 

Von der Schweiz über den Col de Balme nach Frankreich

 

 

 

 

 

Wo geht's wohl lang?

 

 

 

 

 

Da geht's lang

 

 

 

 

 

Ja was ist denn das? Das hätten wir aber auch gerne, dass unser Gepäck getragen wird.

 

 

 

 

 

Der 1. Tag war wohl anstrengend ...

 

 

 

 

... auch für diese 2


 

.

 

2. Tag

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Mann mit dem speziellen Sonnenschutz

 

 

 

 
Am 2. Tag noch mit dem Bus von Chamonix nach
Les Houches zu unserem Übernachtungs-Hotel
 

 

 

 
Abends in Les Hoches
 

 

 

 

Unser Hotel in Les Hoches

 
 


 

Zu unser großen Überraschung ging es am 3. Tag von der Seilbahn auf 1700m Höhe in die Trambahn

 

 

 

 

Und die Trambahn bracht uns bis auf 2372 m !
 

 

 

 

Aber dann ging es wieder zu Fuß weiter

 
 

 

 

 
 

 

 

 

 


 


 
 
 

 

 

 

In Notre Dam stiegen wir in den Bus, der uns in Richtung zur Hütte La Balme bringen sollte, doch wir fuhren entgegengesetzt zurück und landeten wieder in Les Contamines.

 

 

 

 

Unser Bergführer organisierte mit dem Tourismusbüro 2 Autos mit Anhänger für unser Gepäck, die uns wieder zurück in die Nähe von La Balme brachten

 

 

 

 
 

 
 

 

 

Späte Ankunft in La Balme und 4. Übernachtung

 

 

 

 

An einem nebeligen Tag ging es zu nächsten Hütte Les Mottes. Es war nicht sehr komfortabel, die Übernachtungshütte hinter uns Wanderern war früher der Schafstall!

 

 

 

 

Vor einem Gletscher, der mehr oder weniger vom Mont Blanc-Massiv herunter kommt kurz nach der Hütte Elisabetta, in der wir Mittag machten

 

 

 

 

Jetzt sind wir in Italien, in Courmayeur und hier warteten wir auf den Bus, der uns das Ferret-Tal hinauf bis zur letzten Haltestelle brachte, dann noch ca. 1 Stunde Aufstieg zur Hütte Elena

 

 

 

 

 
 

 

 

 

 

 
 

 

 

Von der Elena ging es zum Aufstieg über den Col Ferret (2537 m) in die Schweiz und dort wieder hinunter bis Ferret

 

 

 

 


 


 
Blick zurück ins Ferret-Tal vom Col Ferret aus
 

 

 

 

Mittagspause in Ferret halb auf der Straße. Der leere Stuhl, der mit fast 2 Beinen auf der Straße steht, ist meiner

 

 

 

 

Unser 7. und letztes Übernachtungsquartier in Arpette

 

 

 

 
 

 
 

 

 

Es gibt 2 Aufstiegsmöglichkeiten zu unserem Ausgangspunkt, eine leichtere und eine schwierigere Überquerung. Unser Bergführer wollte unbedingt die schwierigere machen und die geht morgen da hinauf.

 

 

 

 

Wir sind oben, aber mit den letzten Kräften, auf dem Pass Arpette in 2665 m Höhe, das Relais d' Arpette liegt auf ca.1500 m.

 

 

 

 

Blick zurück, zu unserem Aufstiegstal Val Arpette, endlich geschafft 

 

 

 

 

Letzter Blick zu den Gletschern des Mont Blanc-Massivs vor dem Abstieg zum zum Col de la Forclaz, unserem Ausgansgspunkt und zum Parkplatz unseres Autos

 

 

 

 

Ende einer schönen, aber anstrengenden Tour-Woche

zur Auswahl Weitwanderwege         Home         Seitenanfang